Reitturnier Kaarst – Pannenbecker Hof

11.08. – 12.08.2018

Für Anna Klues und Laetitia Terberger ging es am vergangenen Wochenende auf den Pannenbeckerhof in Kaarst, wo sie mit ihren Pferden Rubiks Cube und Pitti Filou im Prix St. Georges Special an den Start gingen. Laetitia und ihr Rubik sicherten sich mit starken 67,4 Prozent den dritten Platz. Anna pilotierte ihren Pitti zu 66,9 Prozent und damit zu Rang 5.

Nominierung DJM

12.08.2018

Tolle Nachrichten für Cosima Terberger! Gemeinsam mit Deep Beat Diamond aus dem Besitz von Familie Brosda ist „Cosi“ für die Deutschen Jugend Meisterschaften 2018 vom 7. bis 9. September in München-Riem in der U16-Altersklasse nominiert.

© Mirka Nilkens

Reitturnier Nettetal Lobberich

02. – 05.08.2018

Im Rahmen des 65. Lobbericher Reitsportfestivals startete Cosima Terberger in der U16-Sichtung zur Deutschen Jugend Meisterschaft 2018 mit ihrem eigenen Pony Diamond of Lord RB und mit Deep Beat Diamond aus dem Besitz von Familie Brosda. Im Sattel von „Deepi“ heimste Cosima mit je 67,7 Prozent den dritten Platz in der ersten Wertungsprüfung und den fünften Platz im Finale ein. Zudem pilotierte sie ihren Diamond of Lord im Finale zu Rang 6.

Im Finale der U21-Sichtung zur Deutschen Jugend Meisterschaft 2018 sicherten sich Laetitia Terberger und ihr Rubiks Cube den vierten Platz und Anna Klues mit ihrem Pitti Filou den fünften Platz.

 

Westfalenwoche Münster

24.07. – 29.07.2018

Punktlandung für Stefanie Wittmann und Dolcetto 30. In der Sichtung zum Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde bewies der Bundeschampionats-Finalist der fünfjährigen Dressurpferde 2017 eimal mehr seine Qualität. In der Dressurpferdeprüfung der Klasse M platzierte er sich mit einer glanzvollen Vorstellung auf dem zweiten Rang. Aber damit nicht genug. Mit der Wertnote 8,0 löste Dolcetto aus dem Besitz von Dr. Katrin Seidenstücker das zweite Jahr in Folge das begehrte Ticket für Warendorf.

Rheinische Meisterschaften

05.07. – 08.07.2018

Zahlreiche Schleifen gab es für Stefanie Wittmann und ihre Schüler bei den Rheinischen Meisterschaften in Langenfeld. In der Dressurpferdeprüfung der Klasse M pilotierte Stefanie Wittmann Musterschüler Dolcetto 30 aus dem Besitz von Dr. Katrin Seidenstücker zu Rang 2.

© Mirka Nilkens

In der Konkurrenz der Jungen Dressurreiter sicherte sich Anna Klues mit ihrem Pitti Filou den vierten Platz in der Gesamtwertung, erritten über den tollen zweiten Platz in der zweiten Wertungsprüfung und dem fünften Platz im Kürfinale.

Bei den Ponydressurreitern schafften es mit Cosima Terberger und Frederike Feldhaus gleich zwei Schülerinnen von Stefanie Wittmann in die Platzierung. Mit Deep Beat Diamond aus dem Besitz von Familie Brosda belegte Cosima in der ersten Wertungsprüfung Platz 3 sowie in der zweiten Prüfung und im Finale jeweils den fünften Platz – in der Gesamtwertung Platz 4. Dicht dahinter Trainingskollegin Frederike Feldhaus mit ihrem Delray 3, die sich nach Platz 4 im Kürfinale über den fünften Rang in der Gesamtwertung freuen durfte.

Reitturnier Mönchengladbach Niershof

29.06. – 01.07.2018

Was für ein Wochenende! In Mönchengladbach auf dem Nieshof machten die Pferde vom Bengerhof die Platzierung in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A am Freitagmorgen nahezu unter sich aus. Angeführt wurde die Siegerrunde von Stefanie Wittmann und Daisey S 2 aus dem Besitz von Dr. Katrin Seidenstücker. Die bewegungsstarke Don Frederic-Tochter absolvierte eine mit Höhepunkten gespickte, fehlerfreie Runde, die von den Richtern mit der Wertnote 7,8 bedacht wurde.

Mit der Note 7,4 knapp dahinter platzierte sich ebenfalls unter Stefanie Wittmann Annemone Engert-Leuchters Mondrian 38 als einziger Friese der Prüfung, gefolgt vom einzigen Pony in der Konkurrenz – Dean Martin 11, glanzvoll vorgestellt von Bereiterin Christina Schankat.

  

Außerdem konnte das Team Wittmann in weiteren Prüfungen auf dem Niershof tolle Erfolge feiern: In der FEI-Dressurponyprüfung platzierte Cosima Terberger gleich zwei Ponys. So pilotierte sie Deep Beat Diamond aus dem Besitz von Chiara Schumann mit 69 Prozent zu Rang 2 und ihren eigenen „Futzi“, Diamond of Lord RB, mit 68 Prozent zu Rang 5. Entsprechend löste Cosi mit Deep Beat Diamond das Ticket für die Flutlichtkür am Samstagabend – so, wie Frederike Feldhaus und Delray 3. Beide Mädels bewiesen vor der großen Kulisse starke Nerven und heimsten für ihre Leistungen hohe Platzierungen ein. So sicherte sich Cosi Platz 2 während Freddy ihre erste FEI-Kür spitzenmäßig auf Rang 6 abschloss.

Am Sonntag ging es dann auch für Anna Klues und ihren Pitti Filou aufs große Viereck vom Niershof. In der Amateur-Dressurprüfung der Klasse S* zeigten die beiden eine ansprechende Runde, die von den Richtern mit 69 Prozent und dem dritten Platz belohnt wurde.

In der Dressurpferdeprüfung der Klasse L am Sonntag – welche als Qualifikation für das Bundeschampionat der fünfjährigen Dressurpferde gewertet wurde – siegte Stefanie Wittmann im Sattel von Ben Vito mit der Wertnote 8,3. Mit diesem glanzvollen Auftritt löste der hochelastische Benicio-Sohn aus dem Besitz von Familie Hild das begehrte Ticket für Warendorf.

In der Sichtung für das Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde verpasste Dolcetto 30 von Dr. Katrin Seidenstücker mit seiner ansprechenden Vorstellung knapp die Qualifikation, wenn auch nicht die Platzierung. Am Ende gab es für den bewegungsstarken Diamo Gold-Sohn in der Dressurpferde-M die blaue Schleife zum Ende eines grandiosen Wochenendes.

Reitturnier Meerbusch-Osterath

22.06. – 24.06.2018

Auf der Reitanlage Stocks in Meerbusch-Osterath startete Anna Klues mit ihrem Pitti Filou in der Dressurprüfung der Klasse S*. Beide zeigten sich in Bestform und absolvierten eine höchst ansprechende Runde, die von den Richtern mit 65 Prozent und Rang 2 belohnt wurde.

Ebenfalls in Osterath erfolgreich unterwegs war Bereiterin Christina Schankat. Mit ihrem Schützling Dean Martin 11 startete sie in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A und sicherte sich dort den dritten Platz.

Reitturnier Dinslaken-Hiesfeld

22.06. – 24.06.2018

Parallel zum Geschehen in Meerbusch-Osterath startete Frederike Feldhaus mit ihrem Tackmann’s Dimensional AT in Dinslaken-Hiesfeld. In der Sichtungsprüfung zum Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurponys, eine Dressurponyprüfung der Klasse L, bestätigte das Paar seine bereits erlangte Qualifikation für Warendorf mit einem weiteren Sieg, den es für die mit 7,6 bewertete Vorstellung gab. In der Dressurpferdeprüfung der Klasse L präsentierte Stefanie Wittmann den fünfjährigen Benicio-Sohn Ben Vito aus dem Besitz von Familie Hild. Bewegungsstark und mit viel Elastizität absolvierte der hochtalentierte Youngster seine Aufgabe und platzierte sich am Ende auf dem tollen zweiten Platz.

Reitturnier Billerbeck

09.06.2018

Frederike Feldhaus und der gekörte Ponyhengst Tackmann’s Dimensional WE haben es geschafft. In Billerbeck setzte Freddy ihren sechsjährigen Dimension AT-Sohn gekonnt in Szene und gewann mit ihm die Sichtung zum Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurponys mit einer Wertnote von 7,6. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!