Rheinische Meisterschaften 1/2

Am Donnerstag starteten die Rheinischen Meisterschaften in Langenfeld. Stefanie Wittmann war direkt mit zwei Pferden hoch erfolgreich am Start. Den Anfang machte der 4 jährige Florentini. Florentini Platzierte sich mit einer 8,0 auf Rang zwei in einer Reitpferdeprüfung. Besonders erfreut hat uns die 9,0 für den Galopp!! Auch Dolcetto aus dem Besitz von Dr. Kathrin Seidenstücker platzierte sich auf Platz 2.mit 67,969% in einer Dressurprüfung Kl. M** für 6-8 jährige Pferde auf Trense!

Reitturnier Mönchengladbach Niershof

Heute waren Cosima Terberger und Frederike Feldhaus mit ihren Ponys in Mönchengladbach am Niershof zur Pony FEI unterwegs. „Cosi“ und Deep Beat Diamond landeten mit tollen 68,504 % auf dem 3.Rang. Für Tackmanns Dimensional war es erst die 2. FEI, trotzdem wusste „Fredi“ ihn in Szene zu setzen und bekam für ihren ritt 67,692 und wurde mit einem tollen 4. Platz belohnt.

In der Pony FEI-Kür in Mönchengladbach am Niershof platzierte sich Cosima Terberger mit Deep Beat Diamond auf Platz 2 mit 71,6 %. Auch Frederike Feldhaus durfte in der Kür starten mit Tackmanns Dimensional, das Paar platzierte sich in ihrer ersten Kür auf Rang 7.

Auch Kaya Candas war heute mit ihrem Pony Tackmanns D-Jay in Mönchengladbach auf dem Turnier. Kaya ritt eine Dressurpony Prüfung der Kl. A. Am Ende hieß es Platz 4 mit einer 7,3. Herzlichen Glückwunsch

Future Champions 2019

Anna Laura Klues durfte mit ihrem Pitti Filou im Rahmen der Future Champions bei den LVM Masters an den Start gehen. Am Samstag zeigte das Paar eine solide Runde, die mit 68,6% belohnt wurde und am Ende Rang 7. bedeutete. Am zweiten Tag wurde die Runde trotz kleiner Unstimmigkeiten mit 67% belohnt.

Reitturnier Düren

Auch Bereiterin Federica Raguse war dieses Wochenende erfolgreich auf einem Turnier unterwegs. Am Sonntag ritt „Fedi“ mit der Don Frederico Stute Donna Clara aus dem Besitz von Familie Hild in Düren eine Dressurprüfung Kl. L** auf Kandare. „Fedi“ und „Clara“ beendeten die Prüfung mit einer 7,1 und Rang 4

Reitturnier Erkrath

Heute war Stefanie Wittmann mit dem 4-jährigen Wallach Florentini auf dem Uhlenhof in Erkrath unterwegs. Das Paar ging in einer Reitpferdeprüfung an den Start und konnten diese mit einer tollen 8,0 gewinnen. Wir freuen uns besonders, da es das erste Turnier für Florentini war.

Internationales Jugendturnier Nußloch

Am Wochenende waren außerdem unserer Teammitglieder auf dem Internationalen Jugendturnier in Nußloch. Anna Klues ging mit ihrem Pitti Filou in der Junge Reiter Tour an den Start. Anna und „Pitti“ erreichten am Samstag in der Einzelaufgabe 66,140% und verpassten somit knapp eine Platzierung. Am Sonntag wurde ihre Runde mit 66,053% belohnt, was ebenfalls knapp an einer Platzierung vorbei war. Mit beiden Ergebnissen konnten sich die beiden für das Kür-Finale heute qualifizieren, wobei sie zu der Musik von Adele ein Ergebnis von 69,292% und somit Rang 6 erreichen konnte.

Auch Anna Leandra Timm war mit ihrer 6 jährigen Fabuleuse Surprise in Nußloch dabei. „Anni“ und ihre „Fabi“ gingen in der U-16 Tour auf L** bis M*-Niveau an den Start.

Am Samstag gab es Kommunikations Schwierigkeiten zwischen Pferd und Reiter, was die Punkte drückte. Trotzdem waren die beiden mit 64,697% nur knapp aus der Platzierung. Am Sonntag lief es wieder besser und sie sicherten sich mit 65,833% Rang 4. Im Finale war eine M* gefordert, welche für Pferd und Reiter die erste Prüfung der Klasse M war. Trotz einiger Fehler konnten sie Rang 7 erreichen.

Reitturnier Borken

Cosima Terberger ging mit Deep Beat Diamond in eine Pony FEI Kür in Borken an den Start. In dieser konnte „Cosi“ den Ponyhengst „Deepi“, aus dem Besitz von Chiara Schumann zu 73,xxx% und somit Rang 5 reiten.

Auch Carlotta Winter war mit Golden Touch WE, aus dem Besitz von Caro Bucher war erfolgreich unterwegs. Das Paar konnte die L** Dressur auf Kandare mit einer Note von 7,5 für sich entscheiden.

Reitturnier Neuss-Grefrath

Am Sonntag Platzierte sich Laetitia Terberger mit ihrem Rubiks Cube mit fast 66% auf Rang 7. „Titzi“ ritt mit „Rubik“ in Neuss-Grefrath eine Dressurprüfung der Klasse S* Prix St. Georges.

Reitturnier Ratingen Lintorf

Carlotta Winter mit Golden Touch WE aus dem Besitz von Caroline Bucher auf dem Turnier in Ratingen. „Lotti“ und „Goldi“ konnten eine schöne Runde in der Dressurprüfung der Klasse L* zeigen, welche mit einer 7,1 und somit einem tollen 3. Platz belohnt wurde

Ebenfalls startete Bereiterin Federica Raguse und Schülerin Anna Leandra Timm in einer Dressurprüfung der Klasse L* auf Kandare in Ratingen. Diese war nach Ranglistenpunkten in 2 Abteilungen unterteilt. „Fedi“ ging mit der 11 jährigen Stute Donna Clara, aus dem Besitz der Familie Hild, in der ersten Abteilung, mit den niedrigeren Ranglistenpunkten, an den Start. Das Paar zeigte eine schöne Runde, welche mit einer 6,8 und dem 2. Platz belohnt wurde.

In der 2. Abteilung konnten „Anni“ und ihre 6 jährige Stute Fabuleuse Surprise ebenfalls eine 6,8 erreichen, womit sie diese Prüfung für sich entscheiden konnten.

„Fedi“ war gestern außerdem mit ihrem Pony Cheers Captain Morgan in einer Dressurpferde A an den Start gegangen. Dort konnte sie „Cheers“ als einziges Pony zwischen den Großen platzieren.

Reitturnier Haftenkamp – Sichtung Bundeschampionate 2019

Am vergangenen Wochenende startete Stefanie Wittmann mit dem sechsjährigen Benicio-Sohn Ben Vito aus dem Besitz von Familie Hild in Haftenkamp, um sich in der Qualifikation zum Bundeschampionat 2019 für Warendorf zu empfehlen. In der Dressurpferdeprüfung der Klasse M spielte der bewegungsstarke Wallach seine Qualität voll aus und erntete für seine gelungene Vorstellung eine tolle 8,0 und somit den dritten Platz. Mit diesem Ergebnis qualifizierte sich das Paar für das Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde in Warendorf.

Ebenfalls in Haftenkamp in Sachen Bundeschampionate unterwegs war Kaya Candas mit ihrem Pony Tackmanns D-Jay. In der Dressurponyprüfung der Klasse A, welche gleichzeitig eine Qualifikation zum Bundeschampionat der fünfjährigen Dressurponys 2019 war, zeigten die beiden eine ansprechende Runde. Besonders Highlight war der raumgreifende Schritt, welcher grandios mit einer 8,5 bewertet wurde. Am Ende gaben die Richter eine Gesamtnote von 7,7, welche das Paar für Warendorf qualifiziert und welche obendrein mit einer blauen Schleife belohnt wurde.

© Rüchel 2019
© Rüchel 2019